Namibia präsentiert sich auf der TTW in Montreux

Fokus auf Nachhaltigkeit und sanften Tourismus

Frankfurt, im Oktober 2009. Das Namibia Tourism Board ist auf der diesjährigen TTW in Montreux wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Am 4. und 5. November 2009 präsentiert sich Namibia auf der touristischen Fachmesse in Halle B1, am Stand 121. Der CEO des Namibia Tourism Board Digu // Naobeb, die Leiterin des Namibia Tourism Board Europa Maureen Posthuma sowie sechs ausgewählte touristische Start-ups aus Namibia, (sogenannte SME´s = small and medium enterprises) werden ebenfalls vor Ort sein.

 

Maureen Posthuma, Area Manager Europa des Namibia Tourism Board, ist zufrieden: „Namibia erfreut sich seit Jahren stetig wachsender Nachfrage aus der Schweiz. Trotz einiger neuer Unterkünfte und wachsender Touristenzahlen ist und bleibt Namibia eine Boutique-Destination. Wir setzen auch in Zukunft auf sanften Wachstum und nachhaltige Tourismusentwicklung, bei der wir die Bedürfnisse von Natur und Mensch im Blick behalten. Unser Ziel ist es, die regionale Vielfalt Namibias zu bewerben und möglichst viele Namibier an dieser Entwicklung teilhaben zu lassen.“

 

Das Reiseziel Namibia gehört zu den Trendferndestinationen im Schweizer Markt. Der letzten amtlichen Statistik zufolge reisten im Jahr 2007 rund 10.100 Gäste aus der Schweiz nach Namibia, das ist eine Steigerung um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch für 2008 und das laufende Jahr stehen laut Veranstaltern die Prognosen trotz Finanzkrise gut.

 

Die Schweiz gehört zu den wichtigsten Quellmärkten aus Europa für das Land im Süden Afrikas. Das Namibia Tourism Board koordiniert von Frankfurt aus alle Aktivitäten für den europäischen Markt und hat auch in diesem Jahr das Fernreiseziel Namibia gemeinsam mit seinen Partnern über verschiedene Kanäle beworben. Vor allem die enge Zusammenarbeit mit Veranstaltern sowie verstärkte und effektive Pressearbeit haben zum Erfolg in den letzten Jahren beigetragen.  Auch in 2010 wird dies fortgesetzt: So plant das Namibia Tourism Board hier neben Kosumenten-Promotions weitere Projekte für die Tourismusbranche wie Reisebürotrainings und

Expedientenreisen nach Namibia.

 

Mit über 300 Sonnentagen im Jahr, einer sehr guten Infrastruktur und zahlreichen Unterkünften für jeden Geldbeutel, wartet Namibia immer wieder mit neuen touristischen Attraktionen auf. Im und um den Etosha-Nationalpark, der zu den größten Wildparks Afrikas zählt, sind in den letzten Monaten neue Unterkünfte entstanden; grenzübergreifende Nationalparks, neue Aktivitäten und Tourismusrouten machen eine Reise nach Namibia immer wieder zu einem einmaligen Erlebnis. Outdoorfans finden in Namibia fantastische Möglichkeiten: von Abseiling und Golfen, über Wildbeobachtung und Wandern bis zu Heißluftballonfliegen und Dünenskifahren.


Kontakt Tourist Board:
Namibia Tourism Board
Maureen Posthuma
Schillerstr. 42-44
60313 Frankfurt am Main,
Tel. 0049 - (0)69 – 13 37 36 0
Fax 0049 - (0)69 – 13 37 36 15
info@namibia-tourism.com
www.namibia-tourism.com
 

Pressekontakt:
Kleber PR Network
Andrea Schumacher
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel 00 49 – (0) 69 - 71 91 36 – 27
Fax 00 49 – (0) 69 - 71 91 36 – 51
schumacher.andrea@kprn.de
www.kprn.de

Kostenloses Infopaket

Wir bei Facebook

Einschalten: Namibia YouTube-Kanal

Der direkte Draht

Rufen Sie uns an unter:

0049 (0) 69 1337360

 

Wir sind telefonisch erreichbar:

Montag bis Freitag

09:00 bis 13:00 Uhr

Die Namibia App für Dein Smart Phone

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Namibia Tourism Board