2003 - Namibia bietet ungewöhnliche Golferlebnisse

Greens in der ältesten Wüste der Welt ­

 

Abschlag in der ältesten Wüste der Welt – und beim Einputten schauen Springböcke und Oryx-Antilopen zu: Namibia bietet Golfspielern außergewöhnliche Erlebnisse.

Nur wenige Kilometer vom adretten Küstenstädtchen Swakopmund entfernt, aber schon mitten in der Namib-Wüste liegt der Rossmund Golf Course. Seine Greens sind wirklich grün, ebenso die Fairways! Mit dem sorgsam bewässerten Rasen, den hohen Makalani-Palmen und den üppigen Sträuchern mutet die großzügige 18-Loch-Anlage (72 Par) wie eine Oase an. Bei jedem Abschlag können die Spieler einen faszinierenden Kontrast genießen: hier das frische Grün, und „draußen“ die raue Schönheit der Namib.

 

Golf ist in Namibia ein verbreiteter Sport. Es gibt insgesamt mehr als 20 Plätze, vor allem Neun-Loch-Sandanlagen. Namibias zweiter 18-Loch-Rasenplatz (72 Par) gehört zum Windhoek Country Club Resort. Seine Umgebung ist zwar nicht so spektakulär wie in Rossmund. Dafür können die Gäste nach erfolgreicher Runde, wenn sie möchten, sofort auf ihr Zimmer gehen: Der Country Club ist ein Vier-Sterne-Haus mit insgesamt 152 Zimmern und Suiten. Die Gäste des Rossmund Golf Clubs finden in Swakopmund ebenfalls anspruchsvolle Unterkünfte, zum Beispiel das Swakopmund Hotel im prächtigen Bahnhofsgebäude aus dem Jahre 1902 (90 Zimmer) und das Hansa Hotel (54 Zimmer).

 

Golfausrüstung fliegt kostenlos mit

Namibia lässt sich von Deutschland aus in weniger als zehn Stunden erreichen, und das ohne Zeitverschiebung. Air Namibia fliegt viermal die Woche nonstop von Frankfurt nach Windhoek. Golfer können ihre Ausrüstung (eine Golftasche bis zu 15 kg) kostenlos aufgeben. Die Strecke von Windhoek nach Swakopmund bedient Air Namibia fünf Mal in der Woche. Eine interessante Alternative für den Weg zwischen Hauptstadt und Küste stellt der Luxuszug „Desert Express“ dar. Er verkehrt zweimal wöchentlich.

 

In Verbindung mit dem Desert Express bietet der Veranstalter Abenteuer Afrika Safari (Swakopmund) ein exklusives Golf-Wochenende an. Nach der Ankunft am Freitag in Windhoek verbringen die Teilnehmer einen Tag auf dem Platz des Country Clubs. Am nächsten Tag geht es mit dem Zug nach Swakopmund. Dort stehen zwei Tage Golf auf dem Programm. Übernachtet wird in einem romantischen First-Class-Zeltcamp in der Wüste. Für Mitreisende, die keinen Schläger schwingen wollen, gibt es ein Alternativ-Arrangement, zum Beispiel mit Wellness-Angeboten und Ausflügen in die Umgebung. Am Sonntagabend fliegen die Golfer nach Windhoek zurück, um entweder die Heimreise anzutreten oder Namibia noch etwas näher kennen zu lernen: Selbstverständlich lässt sich das Wochenende auch mit einem Anschlussprogramm verbinden.

 

Reizvolle Ziele für ein Anschlussprogramm

So lassen sich entspannende Golfpartien in Namibia mit unvergesslichen Safari-Erlebnissen verknüpfen. Felswüsten, Kegelberge, Savannen und ein mächtiger Dünengürtel entlang der Küste – Namibias abwechslungsreiche Wildnis fängt gleich hinter der Stadt an. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes sind von Windhoek und Swakopmund aus trotz der Entfernungen leicht zu erreichen. Zum Beispiel der Etosha National Park, an dessen Wasserlöchern Afrikas reiche Tierwelt sich ein imposantes Stelldichein gibt. Oder das Sossusvlei im Namib Naukluft National Park, wo sich die höchsten Dünen der Welt (über 300 Meter) zu einem aprikotfarbenen Sandgebirge auftürmen.

 

In unmittelbarer Nähe beider Plätze finden Reisende zahlreiche luxuriöse Lodges von individuellem, naturnahem Design. Sie lassen mitten in der Wildnis keinen Komfort vermissen. Jeder Aufenthalt schließt ausgedehnte Pirschfahrten oder Wüs­tentouren mit ein. Für Gäste, die sich die oft recht langen Fahrzeiten ersparen möchten, können Shuttleflüge mit kleinen Maschinen arrangiert werden. Solche Flüge lassen sich darüber hinaus zu einer eindrucksvollen „Fly-In-Safari“ verbinden – ein typisches Namibia-Erlebnis von großer Intensität.

 

 

Weitere Informationen zum Golfen und Reisen in Namibia bei:

 

Namibia Tourism Board

Schillerstr. 42-44

D-60313 Frankfurt a. M.

Tel.: + 49 (0) 69 133736-0
Fax: +49 (0) 69 133736-15

Internet: www.namibia-tourism.com

E-Mail: info@namibia-tourism.com

 

 

Kostenloses Infopaket

Wir bei Facebook

Einschalten: Namibia YouTube-Kanal

Der direkte Draht

Rufen Sie uns an unter:

0049 (0) 69 1337360

 

Wir sind telefonisch erreichbar:

Montag bis Freitag

09:00 bis 13:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Namibia Tourism Board