Skeleton Coast Nationalpark

Der ominöse Name des Parks ist wohlverdient den vielen Schiffswracks geschuldet

Es ist die Arbeit des Benguela-Stroms, dichtem Nebel und einer rauen Brandung zu verdanken.

Früher wurde die gesamte Küstenlinie von Namibia die Skelettküste genannt. Heutzutage bezeichnet der Spitzname meistens nur den Skeleton-Nationalpark, der sich im nördlichen Teil über ein Drittel von Namibias Küste erstreckt. Die Landschaft im Park variiert zwischen windgefegten Dünen bis zu rauen Canyons, mit Wänden aus farbenreichem vulkanischen Gestein und riesigen Gebirgszügen.

 

Ausgeblichene Wal- und Seehundknochen sind sichtbar, die noch aus den Tagen des Walfangs stammen. Aber trotz dieser Erscheinung beherbergt der Skeleton National Park eine Vielzahl von Arten innerhalb seiner Grenzen - Großkatzen, an die Wüste angepasste Elefanten, das Spitzmaulnashorn und vieles mehr.

 

Am besten machen Sie einen Rundflug, um alles zu sehen, besonders die vielen Schiffswracks. Sie können aber auch zwischen den Flüssen Ugab und dem Hoanib eintreten und das großartige Angelgebiet der Küste genießen.

Kostenloses Infopaket

Wir bei Facebook

Einschalten: Namibia YouTube-Kanal

Der direkte Draht

Rufen Sie uns an unter:

0049 (0) 69 1337360

 

Wir sind telefonisch erreichbar:

Montag bis Freitag

09:00 bis 13:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Namibia Tourism Board