Reisezeit

Namibia ist eine Ganzjahres-Destination mit beinahe 320 Tagen Sonnenschein im Jahr und angenehm warmen Temperaturen. Bitte beachten Sie, daß die Jahreszeiten im südlichen Afrika umgekehrt sind.

 

Zeitzonen:

Sommerzeit: GMT + 2 Stunden ab dem 1. Sonntag im September bis zum 1. Sonntag im April.

Winterzeit: GMT + 1 Stunde ab dem 1. Sonntag im April bis zum 1. Sonntag im September.


Ist in Europa Winter - ist in Namibia Sommer usw. Dem entsprechend sind die Tage kürzer oder länger.

 

Der Winter,  Mai - September ist die trockenste Jahreszeit.
Die Temperaturen sind gerade morgends teilweise recht kühl. Einen warmen Pullover (Windbreaker) nicht vergessen. Für die Tierbeobachtung sehr gut geeignet, da die Wasserstellen gut besucht sind. Das Gras ist trocken und niedrig.

Oktober beginnt der Frühling, es wird wärmer und die Tage länger.


Dezember bis März ist die Niederschlagsmenge am höchsten. Was nicht bedeutet, daß es laufend regnet. Der Regen, wenn er denn kommt, fällt meistens gegen Abend, und ist oft nach kurzer Zeit wieder vorüber.


So ein Wolkenbruch ist wirklich sehr schön anzusehen, und auch ein Erlebnis. Kurze Zeit später sind wieder Sonne oder Mond zu sehen. Die Temperaturen sind sommerlich hoch; Viele Pflanzen sind in der Blütezeit. Auch jetzt kommen die Tierbeobachter nicht zu kurz.

Hauptsaison in Namibia ist Juni bis Oktober und Mitte Dezember bis Mitte Januar.

 

 

 

Kostenloses Infopaket

Wir bei Facebook

Einschalten: Namibia YouTube-Kanal

Der direkte Draht

Rufen Sie uns an unter:

0049 (0) 69 1337360

 

Wir sind telefonisch erreichbar:

Montag bis Freitag

09:00 bis 13:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Namibia Tourism Board